Programm

8:30 Einlaß / Registrierung

8:50 Einführung und Begrüßung (Baumgart)

Infektion und Inflammation (Trenkel, Potsdam)

9:00          Entzündliche Darmerkrankungen: all ja(c)k’ed up oder bio(logisch)? (Baumgart, Potsdam)

9:20           Autoimmunhepatitis: State of the Art (Tacke, Berlin)

09:40        10:00        Kaffee Pause


Hepatologie (Tacke, Berlin)

10:00        Lebertransplantation: Neue Herausforderungen und Optionen (Pratschke, Berlin)

10:20        Medikamentöse Therapie des Leberzellkarzinoms (Malek, Tübingen)

10:40        11:00        Kaffee Pause


Endoskopie und Bildgebung (Beyer, Potsdam)

11:00        Grenzen der endoskopischen Resektion von Frühkarzinomen und Präkanzerosen (Hochberger, Berlin)

11:20        Pankreaskarzinom: (wo) ist die Radiologie der Endoskopie und Endosonographie überlegen? (Ricke, München)

11:40        12:00        Kaffee Pause

Onkologie und Viszeralchirurgie (Marusch, Potsdam)

12:00        Operative Therapie des Pankreaskarzinoms (Werner, München)

12:20        Palliative Therapieoptionen beim Pankreaskarzinom (Jordan, Potsdam)

12:40        Wissensüberprüfung mit Multiple Choice Fragen und Live Abstimmungssystem

13:00        Ankündigung des 13. BBDT 2024

Im Anschluß Mittagsimbiß und weiterer Austausch mit ReferentInnen, ModeratorInnen und TeilnehmerInnen

14:00        Meisterklasse Abdomensonografie mit Schallware (Nötzel, Materne, Potsdam, Mross, Berlin)

Überblick und Konzept

Ziel des Kurses ist es, Neueinsteigern im Bereich der Ultraschalluntersuchung des Abdomens den Einstieg in die Praxis zu erleichtern. Nach der Vorstellung einer sinnvollen Untersuchungsstrategie am lebenden Patienten mit Erläuterung der Gerätefunktionen und Befundterminologie wird der Fokus des Kurses auf das selbständige Erarbeiten der Patientenfälle am Simulator gelegt. Dies hat für Einsteiger den großen Vorteil klarer Bilder mit starkem Wissenszuwachs ohne Ablenkung durch Patienteneinflüsse (Lagerung, Atmung, Compliance, Adipositas). Die Tutoren führen mit Kurzvorträgen die jeweiligen Organe bzw. Organsysteme ein. Im Anschluß erarbeiten sich die Teilnehmer selbstständig Normalbefunde und typische pathologische Befunde anhand von echten Patientenkasuistiken. Die Teilnehmer nutzen dabei jeweils zu zweit einen der Simulatoren, an denen Fallbeispiele (klinische Daten und virtuelle Modelle) hochgeladen werden können. Die Untersuchung erfolgt an einem Patienten-Dummy, in den reale dreidimensionale Patientendaten virtuell projiziert werden. Entsprechend der Sondenposition wird aus den realen Daten das B-Bild berechnet und auf dem Monitor dargestellt. Alle Fälle sind dokumentiert mit Anamnese, Fragestellung und Tutorial (Befundbeschreibung, Ergebnisse klinischer Untersuchungen, ggf. Therapie und Outcome).

Ablauf

13:55 Vorstellung & Erstellung des Lernzielkatalogs

14:00  Gefäße, Pankreas Milz – Kurzvortrag und Hands-on am Simulator

15:00 Kaffee Pause

15:30 Leber, Aszites, Gallenwege und Gallenblase – Kurzvortrag und Hands-on am Simulator

16:30 Kaffee Pause

17:00 Nieren, Harnblase, Dünn- und Dickdarm – Kurzvortrag und Hands-on am Simulator

18:00 Ende

Folgende Krankheitsbilder werden abgedeckt:

Aortenaneurysma

Aortensklerose

Pankreaslipomatose

Pankreatitis

Pankreaskarzinom

Harnstau

Nephrolithiasis

Nierenzysten

Nierentumoren

Fettleber

Leberzysten

Lebertumoren

Leberzirrhose

Gallenwegserweiterung

Cholezystolithiasis

Cholezystitis

Splenomegalie

Aszites